FAQ

Hier beantworten wir für Sie die wichtigsten Fragen zu unseren Produkten.

Fragen zum Online-Shop

Fragen zum Online-Shop

Fragen zur Zahlungsabwicklung

Welche Zahlarten stehen im Shop zur Verfügung?

In unserem Onlineshop stehen unseren Kunden folgende Zahlarten zur Verfügung:

- Vorauskasse Überweisung

- Lastschriftverfahren/Bankeinzug

- PayPal (nur für Verbraucher)

- Kreditkarte (via PayPal, nur für Verbraucher)

 

Kann ich mit Kreditkarte bezahlen, auch wenn ich kein PayPal-Konto habe?

Selbstverständlich! Wenn Sie ein Kundenkonto in unserem Shop haben, wählen Sie im Menü unter Mein Konto - Zahlungsarten die Zahlart PayPal aus. Beim Abschluss Ihrer Bestellung (Prüfen und Bestellen) haben Sie dann die Möglichkeit neben PayPal auch die Zahlung über Ihre Kreditkarte auszuwählen. Die Abwicklung der Kreditkartenzahlung erfolgt dann über den Zahlungsdienstleister PayPal, ein PayPal-Konto ist hierzu nicht erforlderlich.

 

Wie kann ich am Lastschriftverfahren teilnehmen?

Wählen Sie in Ihrem Kundenmenü unter Mein Konto - Zahlungsarten die Zahlart Lastschrift aus und geben anschließend Ihre Bankverbindung an.

 

 

 

 

 

 

Disco-Antistat Ultraclean

Fragen zu Disco-Antistat Ultraclean

Allgemeine Fragen zu Disco-Antistat Ultraclean

Wie viel fertiges Reinigungsmittel kann aus 200ml Disco-Antistat Ultraclean gemischt werden?

Aus einer 200ml-Flasche Disco-Antistat Ultraclean Konzentrat können Sie bis zu 5 Liter Reinigungsflüßigkeit mischen.

 

In welchem Verhältnis soll das Konzentrat gemischt werden?

Im Verhältnis 1:25, das heißt 40ml Konzentrat je Liter bidestilliertes Wasser. Am einfachsten nutzen Sie zum Mischen unsere Disco-Antistat Ultraclean Mischflasche.

 

Mit was mische ich das Konzentrat am besten an?

Wir empfehlen die Verwendung von bidestilliertem, entmineralisiertem Wasser wie beispielsweise Disco-Antistat BiDest.

Für die Erzielung bestmöglicher Reinigunsergebnisse ist auch das "richtige" Wasser entscheidend. Je weniger gelöste Inhaltsstoffe sich im verwendeten Wasser befinden, um so weniger Rückstände können nach dem Trocknen auf der Schallplatte verbleiben. Idealerweise verwenden Sie daher ein chemisch reines Produkt in Laborqualität, dass nicht wesentlich teurer ist, als das einfach destillierte Wasser aus dem Baumarkt.

 

Kann ich das Konzentrat auch mit normalem Leitungswasser mischen?

Davon raten wir dringend ab! In normalem Leitungswasser befinden sich eine Vielzahl gelöster Stoffe und mögliche Verunreinigungen, die nach dem Trocknen auf der Schallplatte verbleiben. Diese Rückstände können sich auf die Tonqualität der Schallplatte auswirken und hinterlassen möglicherweise sogar sichtbare Spuren (z.B. Kalkränder).

Auch kann der Kontakt mit Leitungswasser zur Oxidation an den Bürsten(-trägern) Ihres Waschgerätes führen (siehe Fragen zu Disco-Antistat Waschgeräte).

 

 

 

CD/DVD-Archivierung

Fragen zur CD-/DVD-Archivierung

Vinylarchivierung

Fragen zur Vinylarchivierung

Fragen zur Original Archifix-Box

Wie viele Schallplatten können in der Archifix-Box aufbewahrt werden?

Die Archifix-Box bietet Platz für bis zu 50 LPs oder Maxi-Singles. Abhängig von der Machart des Covers, dem Einsatz von Außenhüllen oder bei Doppel-LPs/Box-Sets kann die tatsächliche Menge variieren.

Wir empfehlen grundsätzlich nicht zu viele Schallplatten in einer Archifix-Box aufzubewahren. Sie sollten die Schallplatten noch problemlos aus der Box nehmen und zurückschieben können. Stehen die Platten zu eng, kann es auf Dauer zu Beschädigungen wie beispielsweise "Ringwear" (die Schallplatte zeichnet sich außen auf dem Cover ab) kommen.

 

Wie viele Archifix-Boxen kann ich aufeinanderstellen?

Bei richtigem Aufbau (mind. 3 Boxen nebeneinander, Kante auf Kante) können bedenkenlos bis zu 8 Boxen aufeinandergestellt werden. Wir empfehlen die mitgelieferten Verbindungsleisten zu verwenden. Die Verbindungsleisten sorgen für zusätzliche Stabilität und verhindern ein seitliches Abkippen der Boxen.

 

Kann die Archifix-Box auch an die Wand gehängt werden?

Grundsätzlich ja, auf der Rückseite der Box finden sich zu diesem Zweck entsprechende Langlöcher. Da die Box in vollem Zustand allerdings sehr viel Gewicht hat, ist eine Wandaufhängung (je nach Bausubstanz) nur bedingt empfehlenswert. Des Weiteren sollten die Langlöcher auf der Rückseite mit Beilagscheiben verstärkt werden.

 

Wie kann die Archifix-Box aufgestellt werden (stehend/liegend)?

Da Schallplatten grundsätzlich aufrechtstehend gelagert werden sollten, um z.B. sogenannte "Warps" (Wellige Verformungen der Schallplatte, Höhenschlag) zu vermeiden, ist eine stehende (hochkant) Aufstellung der Box unumgänglich.

 

Für was kann ich die Archifix-Box noch verwenden?

Wir haben unsere Disco-Antistat Waschgeräte so konzipiert, dass das Waschgerät inkl. Zubehör sauber in der Archifix-Box verstaut werden kann. So haben Sie Ihr Waschgerät immer da griffbereit, wo Sie es üblicherweise benötigen: Bei Ihrer Plattensammlung.

Selbstverständlich können Sie unsere Archifix-Boxen auch nutzen, um auch eine Vielzahl anderer Dinge, wie beispielsweise Ordner, Zeitschriften/Magazine, Bücher und vieles mehr zu verstauen.

 

Fragen zu Außen-/Innenhüllen:

In welchen Stückzahlen werden die Hüllen angeboten?

Innen- und Außenhüllen für LPs (12") erhalten Sie jederzeit auch einzeln, eine Mindestmenge gibt es nicht.

Die von uns angebotenen Innen-/Außenhüllen für Singles (7") sind in Packungen zu je 100 Stück erhältlich.

 

Wann sollte eine neuen Innenhülle verwendet werden?

Wir empfehlen jede frisch gewaschene Schallplatte mit einer neuen Innenhülle auszustatten, um erneute Verunreinigungen durch verschmutzte Innenhüllen (Kreuzkontamination) auszuschließen. Ein Teil der Verunreinigungen der Schallplatte überträgt sich immer auf die Innenseite der Papierhülle und haftet dort an. Schieben Sie nun eine gewaschene Schallplatte in diese verunreinigte, gebrauchte Innenhülle, werden sich Teile dieses Schmutzes auch auf die Schallplatte übertragen.

 

Sollten auch neue Schallplatten (Mint/Sealed) mit neuen Innenhüllen ausgestattet werden?

Selbstverständlich! Bei einer Schallplatte handelt es sich um ein Industrieprodukt. In der Regel haften der Schallplatte daher immer Produktionsrückstände und Schmutzpartikel an, die das Klangbild negativ beeinflussen können. Wir empfehlen daher nicht ohne Grund auch ungespielte bzw. neue Schallplatten zu waschen.

Des Weiteren finden sich auch häufig Schmutz, wie Staub oder Papierfasern, in den Innenhüllen neuer Schallplatten. Prüfen Sie daher auch optisch vermeintlich einwandfreie Innenhüllen auf Verschmutzungen. Hat die Schallplatte beim Entnehmen aus der Innenhülle erkennbare Verschmutzungen (z.B. Staub), sollte die Innenhülle in jedem Fall sofort ausgetauscht werden.

 

Aus welchem Material bestehen die angebotenen Außenhüllen?

Sowohl die Außenhüllen für LPs (12") als auch die für Singles (7") bestehen aus PE-Folie (Polyethylen) mit einer Stärke von 150µm.

Disco-Antistat Mixture

Fragen zur Disco-Antistat Mixture

Allgemeine Fragen zu Disco-Antistat Mixture

Wie viele Schallplatten (LPs/12") können mit einer Flasche Disco-Antistat Mixture gereinigt werden?

Je nach Verschmutzungsgrad können mit 1 Liter Disco-Antistat-Mixture bis zu maximal 200 Schallplatten gereinigt werden.

Über die Dauer der Verwendung reichert sich das Reinigungsmittel mit in der Mixture gelösten Verunreinigungen (z.B. Fett, Niktion) und Schmutzpartikeln an, die nicht gefiltert werden können. Dadurch verfärbt sich die Anfangs klare Reinigungsflüßigkeit zunehmend bräunlich. Ist die Mixtur erkennbar bräunlich-trüb, empfehlen wir die Flüßigkeit zu ersetzen, da die Reinigungswirkung abnimmt und sich somit die Qualität der Reinigung verschlechtert.

 

Kann Disco-Antistat Mixture mehrfach verwendet werden?

Ja, Sie können den Reiniger nach Gebauch filtern und zurück in die Flasche geben. Ihrem Reinigungsset liegen hierfür ein kleiner Trichter und Filterpaier bei. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang unbedingt auch die Hinweise zur maximalen Anzahl von Schallplatten, die mit 1 Liter gereinigt werden können. Sobald sich die Mixture deutlich erkennbar bräunlich-trüb verfärbt hat, sollten Sie den Reiniger auf jeden Fall ersetzen.

 

Wie lange ist die Disco-Antistat Mixture haltbar?

In geschlossenem Zustand ist die Mixture annähernd unbegrenzt haltbar. Geöffnete Flaschen sollten innerhalb eines halben Jahres aufgebraucht werden.

Lagern Sie die Mixture immer stehend, idealerweise an einem kühlen, dunklen Ort.

 

Nach der Reinigung mit Disco-Antistat Mixture entstehen beim Abspielen "weiße Flusen" an der Nadel, warum?

Keine Sorge, es handelt sich hierbei lediglich um Abrieb des in der Flüssigkeit enthaltenen Antistatikums, das nach der Reinigung auf der Platte zurückbleibt. Weder Ihre Nadel noch die Schallplatte nehmen hierbei Schaden.

Ursache für dieses Problem ist meist, dass die Platte nach der Reinigung noch nicht vollständig trocken war, als diese zurück in die Hülle gesteckt und verstaut wurde. Auch wenn die Schallplatte bereits oberflächlich trocken erscheint, kann Sie in der Rille noch feucht sein. Wird die Platte nun verstaut, kann die in der Rille befindliche Feuchtigkeit nicht oder nur sehr langsam trocknen und das Antistatikum härtet nicht vollständig aus. Beim Abspielen der Platte wird die noch weiche Antistatikschicht dann von der Nadel abgerieben und macht sich als "weiße Flusen" an der Nadel bemerkbar.

Bitte bedenken Sie daher, dass es sich bei der in der Anleitung angegebenen Trockenzeit lediglich um einen Richtwert handelt, der von verschiedenen Faktoren (z.B. Umgebungstemperatur, Luftfeuchtigkeit, etc.) abhängig ist. Wir raten daher dazu, die Schallplatten nach der Reinigung lieber länger als zu kurz trocken zu lassen.

Den an der Nadel abgelagerten Abrieb können Sie problemlos mit einer Nadelreinigungsbürste, einem geeigneten Pinselchen oder speziellen Nadelreinigern entfernen. Die betroffenen Schallplatten sollten erneut einer Wäsche mit Ihrem Disco-Antistat Waschgerät unterzogen werden.

 

Was kann ich machen, wenn sich nach dem Trocknen Schlieren auf der Schallplatte gebildet haben?

In der Regel ist die Schlierenbildung ein Indiz dafür, dass die Reinigungsflüssigkeit „gesättigt" ist und ersetzt werden muss. Wiederholen Sie in diesem Fall die Plattenwäsche mit einer frischen Reinigungsflüßigkeit.

Auch verschmutzte Innenhüllen können zu Schlierenbildung auf der Platte führen. Wir empfehlen daher die Innenhüllen nach der Reinigung durch neue Hüllen zu ersetzen, um Kreuzkontamination durch Schmutzrückstände an der Innenseite der Hüllen zu vermeiden!

 

Aus welchen Inhaltsstoffen besteht Disco-Antistat Mixture?

Neben Ethanol und bidestilliertem Wasser sind verschiedene Reinigungssubstanzen sowie ein Antistatikum (Zusatz, der die statische Aufladung der Schallplatte verhindert) enthalten. Die genaue Zusammensetzung ist allerdings ein Betriebsgeheimnis.

 

Ist Disco-Antistat Mixture auch zur Reinigung von Schellackplatten geeignet?

Auf Grund der hohen Empfindlichkeit des Materials gegen wässrige und alkoholische Lösungen, raten wir von der Verwendung zur Reinigung von Schellacks ab.

 

Fragen zur Sicherheit der Disco-Antistat Mixture

Warum handelt es sich bei der Mixture um Gefahrgut?

Auf Grund des enthaltenen Ethanolalkohols (<25%) muss unsere Disco-Antistat Mixture als Gefahrgut (LQ=Low Quantiy, UN 1170) deklariert werden. In haushaltsüblichen Mengen müssen Sie sich deswegen keine Gedanken machen, Sie lagern oder transportieren ja keine größeren Mengen in gewerblichem Maßstab.

 

Ist die Flasche der Mixture kindersicher?

Ja, selbstverständlich verfügt die Flasche über einen kindersicheren Verschluss.

 

Ich benötige ein Sicherheitsdatenblatt, an wen kann ich mich wenden?

Die Details zum Sicherheitsdatenblatt sind in der REACH-Verordnung geregelt. Das Datenblatt dient zur Informationsweitergabe innerhalb der Lieferkette und ist ausschließlich für industrielle bzw. gewerbliche Abnehmer, nicht aber für Endverbraucher, bestimmt.

 

Fragen zur Entsorgung

Wo und wie entsorge ich die gebrauchte Mixture?

Restentleerte Gebinde können im Gelben Sack/der Gelben Tonne entsorgt werden. Gebrauchte Mixture können Sie bedenkenlos in den Abfluss schütten.

 

Fragen zur Filterung der Mixture

Wie viele Lagen Filterpapier benötige ich?

Normalerweise ist eine Lage Filterpapier ausreichend.

 

Wann sollte das Filterpapier ersetzt werden?

Spätestens wenn das Filterpapier deutlich erkennbare Verschmutzungen und Verfärbungen aufweist.

 

Ist das Filterpapier separat erhältlich?

Neues Filterpapier erhalten Sie kostenlos bei jeder Flasche Disco-Antistat Mixture. Sollten Sie kein Filterpapier mehr zur Hand haben, können sie auch ein handelsüblichen Kaffeefilter aus Papier verwenden.



 

 

 

 

 

 

Disco-Antistat Waschgeräte

Fragen zu Disco-Antistat Waschgeräten

Technische Fragen:

Warum rosten die Bürsten(-träger) bzw. verfärbt sich die Bürste bräunlich?

Beim Material der Bürstenträger handelt es sich um Edelstahlblech. Auf Grund der mechanischen Bearbeitung, können sich allerdings kleinste Bearbeitungsrückstände der Werkzeuge auf den Trägern (vor allem auf der Innenseite) befinden. Dies lässt sich produktionsseitig, trotz höchster Qualitätsstandards, nicht vermeiden.

Bei Kontakt mit korrosiven Flüssigkeiten, zu denen z.B. auch herkömmliches Leitungswasser zählt, kann es zu einer unmittelbaren chemischen Reaktion kommen und die anhaftenden Metalpartikel können oxidieren (rosten). Dieser Rost wird dann als Flugrost an den Enden und/oder auf der Oberfläche der Bürstenträger sichtbar. Unter Umständen führt dies auch zu einer bräunlichen Verfärbung der Ziegenhaare.

Auch der Einsatz anderer Reinigungsmittel, als den von uns empfohlenen Produkten Disco-Antistat Mixture (Artikelnr.: 1301000) und Disco-Antistat Ultraclean (Artikelnr.: 1302000), kann zu Oxidation an den Bürstenträgern führen.

Des Weiteren empfehlen wir das Gerät nach Gebrauch erst dann zur Aufbewahrung in der Verpackung verstauen, wenn die Bürsten vollständig trocken sind. Wird das Gerät mit feuchten Bürsten verstaut kann dies ebenfalls zu Oxidation an den Bürstenträgern führen.

Grundsätzlich ist die Funktion des Waschgerätes durch die Oxidation der Bürstenträger aber nicht beeinträchtigt, Sie können Ihr Gerät daher bedenkenlos weiter nutzen. In den meisten Fällen lassen sich die oberflächlichen Rostflecken mit der rauhen Seite eines Spülschwamms problemlos trocken abwischen.

 

Kann man die Bürsten tauschen?

Bei Waschgeräten der Generation II und Generation II PLUS ist ein Wechsel der Bürsten problemlos möglich. Die Bürsten sind im Disco-Antistat Ersatzteilpaket für Generation II PLUS (Artikelnr.: 1350506) erhältlich.

Bei unseren Waschgeräten der Generation I ist die Möglichkeit zum Wechseln der Bürsten abhängig vom Herstellungsjahr. Erst bei ab dem Jahr 2021 produzierten Waschgeräten besteht die Möglichkeit die Bürsten auszutauschen. Sie erkennen diese Geräte an den zwei Blindstopfen auf der Oberseite der Wanne. Die Disco-Antistat Ersatzbürsten (Artikelnr.: 1301120) sind als Set (2 Stück) separat erhältlich.

Bei Waschgeräten älteren Produktionsdatums (bis 2020) war der Tausch der Bürsten noch nicht vorgesehen. Der Ausbau der Bürsten kann zu irreparablen Schäden am Gehäuse und/oder den Bürsten führen und wird von uns daher ausdrücklich nicht empfohlen!

 

Warum sitzen die Bürsten im Gehäuse fest bzw. lassen sich nicht einfach herausnehmen?

Es kann vorkommen das eine oder beide Bürsten relativ fest im Gehäuse sitzen und sich nicht ohne weiteres herausnehmen lassen. Dies ist vollkommen normal und hat verschiedene Gründe.

Der Kunststoff aus dem die Reinigungswannen gefertigt werden unterliegt beim Erkalten einer gewissen Toleranz. So können innerhalb sehr enger Grenzen geringe Unterschiede bei den Maßen auftreten. Dies macht sich am ehesten an den Bürstenführungen bemerkbar, da sich im unteren Toleranzbereich die Bürsten etwas schwerer ein- bzw. ausbauen lassen.

Für unsere Reinigungsbürsten wird ausschließlich Ziegenhaar verwendet. Da natürlich gewachsene Produkte nie 1 zu 1 identisch sind, kann es z.B. hinsichtlich des Haardurchmessers Unterschiede zwischen den Haaren geben, so dass die Bürstenträger geringfügige Unterschiede hinsichtlich Ihrer Dicke aufweisen können.

Sobald die Ziegenhaare mit Wasser in Berührung kommen, saugen sich die Haare voll und quellen auf. In nassem Zustand ist es daher vollkommen normal, dass sich die Bürsten unter Umständen etwas schwerer aus- bzw. einbauen lassen.

 

Wie kann ich eine festsitzende Bürste ausbauen?

Für den Ausbau der Bürsten ist in diesem Fall der Einsatz von geeignetem Werkzeug, wie beispielsweise einer Kombi- oder Wasserpumpenzange, erforderlich.

Greifen Sie die Bürste mit der Zange etwas oberhalb der Mitte, möglichst nahe an den Bürstenträgern, fest an den Haaren. Achten Sie darauf, die Bürstenführung der Reinigungswanne nicht zu berühren. Ziehen Sie die Bürste anschließend senkrecht nach oben aus der Führung.

 

Was mache ich, wenn die Bürste beim Einbau klemmt bzw. sich nicht einsetzen lässt?

In der Regel tritt diese Problematik bei Geräten auf, bei denen die Bürsten ohnehin etwas fester im Gehäuse sitzen und gegebenfalls zum Ausbau bereits Werkzeug erforderlich war. Halten Sie für diesen Fall einen passenden Schlitzschraubendreher (4 mm) bereit.

Probieren Sie dann die verschiedenen Einbaumöglichkeiten der Bürsten (rechts/links Tausch, Umdrehen der Bürsten) durch, häufig lassen sich die Bürsten bereits dadurch problemlos einsetzen. 

Sofern das Problem weiter besteht, wählen Sie die Konstellation, bei der die Bürsten mit dem geringsten Widerstand in die Wanne geschoben werden konnten, und schieben die Bürsten soweit wie möglich von Hand in die Führung. Anschließend drücken Sie die Bürste von oben mit dem Schraubendreher soweit in die Führung, bis der Bürstenträger komplett in den Führungen der Reinigungswanne versenkt ist. Achten Sie darauf, die Führungen nicht mit dem Schraubendreher zu beschädigen.

Für den Fall, dass sich eine Bürste selbst mit Werkzeugeinsatz nicht mehr einbauen lässt, prüfen Sie, ob sich die Bürste (z.B. durch unsachgemäße Demontage) verzogen hat. Legen Sie die Bürste hierzu auf eine eben Fläche, z.B. eine Tischplatte, und prüfen ob die Bürste komplett aufliegt oder möglicherweise wippt. Vergessen Sie dabei nicht, die Bürste auch auf den Bürstenrücken zu stellen. Falls sich die Bürste verzogen hat, können Sie versuchen diese einfach wieder zurück in die richtige Form zu biegen.

 

Fragen zur Pflege der Waschgeräte:

Wie häufig sollte die Reinigungswanne sauber gemacht werden?

Es empfiehlt sich grundsätzlich das Waschgerät nach der Benutzung zu reinigen, bevor dieses wieder aufgeräumt wird. Wichtig ist auch darauf zu achten, dass alle Komponenten des Waschgerätes vollständig abgetrocknet sind, bevor das Waschgerät, z.B. im Karton, verstaut wird. Zur Reinigung ist entsprechend der mitgelieferten Reinigungsanweisung vorzugehen.

Für die Reinigung der Wanne älterer Generation I Waschgeräte (bis Produktionsjahr 2020), bei der die Bürsten nicht entnommen werden können, benötigen Sie ca. ½ Liter destilliertes Wasser zur Spülung der Wanne. Bei Waschgeräten der Generationen II, II Plus und Generation I ab Produktionsjahr 2021 kann, nach Entnahme der Bürsten aus dem Gehäuse, auch Leitungswasser zum Ausspülen der Wanne verwendet werden. Verschmutzungen lassen sich mit Hilfe eines passenden Pinsels oder einem Tuch problemlos aus der Wanne lösen und entfernen.

Verwenden Sie zur Reinigung der Wanne, je nach Model, ausschließlich klares Leitungswasser bzw. destiliertes Wasser. In keinem Fall sollten Reinigungsmittel (z.B. Seife, Spülmittel, chemische Reiniger, etc.) verwendet werden, da diese unter Umständen Rückstände auf der Innenseite der Wanne hinterlassen bzw. das Kunststoff/die Oberfläche der Wanne beschädigen können!

 

Trocknen sie das Gehäuse, vor allem innen, nach dem Spülen mit Leitungswasser immer sogfältig mit einem Tuch, um zu vermeiden das Rückstände (z.B. Kalk) in der Reinigungswanne verbleiben!

 

Wie kann ich die Bürsten reinigen?

 

Verschmutzungen, wie z.B. Staubflusen, lassen sich am besten in trockenem Zustand mit den Fingern, einer kleinen Bürste (z.B. Nagelbürste) oder einem Pinsel entfernen. Anschließend können die Bürsten mit destilliertem Wasser gespült werden.

Sofern Ihr Waschgerät die Möglichkeit bietet, empfehlen wir die Bürsten zur Reinigung auszubauen, da dies die Reinigung erheblich vereinfacht.

 

Allgemeine Fragen zur Bedienung:

Wie viel Reinigungsflüßigkeit muss in die Wanne gefüllt werden?

Um die Wanne zu Befüllen benötigen sie ca. 500 ml Reinigungsflüßigkeit. Achten Sie beim Befüllen des Waschgerätes unbedingt darauf, dass bei eingesetzter Schallplatte etwas Luft (3-5 mm) zwischen dem Rand der Dichtschale/Labelabdeckung und der Reinigungsflüßigkeit verbleibt. Die Labelabdeckung darf in keinem Fall in die Reinigungsflüßigkeit eintauchen, da dies häufig dazu führt, dass das Plattenlabel während der Reinigung feucht wird!

In Geräten neuerer Bauart ist in der Wanne zusätzlich eine Markierung "MAX" angebracht, die den maximalen Füllstand bei eingesetzter Schallplatte angibt.

Bitte bedenken Sie beim Befüllen der Reinigungswanne stets auch, dass unterschiedliche Schallplattengrößen und Pressgewichte auch eine unterschiedliche Flüßigkeitsverdrängung nach sich ziehen! Dadurch kann der Pegel der Reinigungsflüßigkeit je nach Schallplatte variieren.

 

Das Plattenlabel wird während der Reinigung feucht, warum?

In aller Regel sind feuchte Etiketten das Resultat von ein paar einfach zu vermeidenden Bedienfehlern:

In vielen Fällen ist der Füllstand des Reinigers in der Wanne schlicht zu hoch und die Dichtschale taucht in die Reinigungsflüßigkeit. In diesem Fall gießen Sie einfach etwas Flüßigkeit aus der Wanne. Beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Hinweise unter "Wie viel Reinigungsflüßigkeit muss in die Wanne gefüllt werden?"

Häufig wird die Etikettenabdeckung nach der Reinigung unmittelbar geöffnet. Dabei kann es passieren, dass noch auf der Platte befindliche Reinigungsflüßigkeit über das Label laufen kann. Um dem vorzubeugen halten Sie die Platte am besten in einem Winkel von 30°- 45° über der Wanne und warten so lange, bis ein Großteil der Reinigungsflüßigkeit vom Vinyl abgelaufen ist. Sobald nur noch vereinzelt Reiniger von der Schallplatte in die Wanne tropft, können Sie die Dichtschale öffnen und die Platte zur endgültigen Trocknung in den Trockenständer geben.

Ein weiterer Fehler, der immer wieder vorkommt, ist, die Platte in nassem Zustand während der Reinigung in der Wanne stehen zu lassen. Solange die Schallplatte in der Wanne gedreht wird, läuft die Flüßigkeit entlang der Rille rechts bzw. links am Label vorbei ab. Hört die Drehbewegung auf, dauert es in aller Regel nicht allzu lange, bis der Reiniger senkrecht an der Platte herunter läuft und sich am Rand der Etikettenabdeckung staut. Jetzt besteht die Gefahr, dass auch Flüßigkeit ans Label gelangen kann.

In den meisten Fällen trocknet der Reiniger zwar rückstandlos ab, ohne am Plattenetikett Spuren zu hinterlassen, aber je nach Material des Labels, der verwendeten Druckfarbe und anderen Faktoren kann es in einzelnen Fällen zu Flecken, Verfärbungen oder Ähnlichem kommen.

 

Warum lassen sich manche Schallplatten schwerer drehen als andere?

Dies hängt stark vom Pressgewicht der Schallplatte ab. Ein höheres Pressgewicht wirkt sich auch auf die Stärke der Schallplatte aus. Je schwerer die Pressung, umso dicker in der Regel auch die Schallplatte. Da der Abstand zwischen den Bürsten in der Reingungswanne immer gleich groß ist, wirken bei schwereren (dickeren) Schallplatten höhere Reibungskräfte. Sie benötigen dann mehr Kraft, um die Schallplatte zwischen den Bürsten zu drehen.

 

In welche Richtung drehe ich die Schallplatte zur Reinigung?

Grundsätzlich spielt es für das Reinigungsergebnis keine Rolle, ob Sie die Schallplatte im Uhrzeigersinn oder gegen der Uhrzeigersinn drehen.

Wenn Sie ein Waschgerät der Modellreihe II (PLUS) verwenden, ist es aber aus technischen Gründen wichtig, die Drehrichtung zu beachten. Bei falscher Drehrichtung besteht die Gefahr, dass sich die Verschraubung der Dichtschale während des Reinigungsvorgangs löst und sich die Dichtschale öffnet. Drehen Sie daher bei Waschgeräten der Generation II und II PLUS die Schallplatte immer ausschließlich im Uhrzeigersinn!

Bei Waschgeräten der Generation I hingegen spielt dies keine Rolle und Sie können die Schallplatte zur Reinigung in beide Richtungen drehen.

 

Ist mit Disco-Antistat Waschgeräten auch die Reinigung von Schellack-Platten möglich?

Grundsätzlich ja. Auf Grund der hohen Empfindlichkeit von Schellack gegenüber wässrigen und alkoholischen Lösungen empfehlen wir allerdings ein andere Reinigungsverfahren in Erwägung zu ziehen, da ein "Vollbad" erhebliche Risiken für das Medium birgt! 

 

Können auch farbige Vinylschallplatten oder Picture Discs mit Disco-Antistat Waschgeräten gereinigt werden?

Ja, dies ist ohne Weiteres möglich.

 

Wie oft sollten Schallplatten gereinigt werden?

Grundsätzlich sollten Sie alle Schallplatten bereits vor dem Abspielen mit Ihrem Disco-Antistat Waschgerät reinigen! Vor allem bei gebrauchten Schallplatten ist meist nicht bekannt, wie gut diese gepflegt wurden, ob die LPs nass gelaufen sind oder Ähnliches. Neben hoffentlich ungetrübtem Musikgenuss beugen Sie so auch unnötigem Verschleiß oder Verschmutzungen an Ihrem Plattenspieler vor.

Ansonsten sollte eine Reinigung Ihrer bestehenden Sammlung bedarfsweise erfolgen. Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die hier eine Rolle spielen können:

- Wie pfleglich wird mit den Schallplatten umgegangen?

- Treten sichtbare oder hörbare Verschmutzungen auf?

- Welche Art der Archivierung wurde gewählt?

- Rauchen Sie?

- Spielen Sie die Schallplatten häufig oder eher selten?

Im Zweifel sollte die Faustregel "lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig!" gelten, dann sind Sie immer auf der sicheren Seite.

 

Können auch nass abgespielte Schallplatten gereinigt werden?

Selbstverständlich! Unser erstes Waschgerät wurde sogar eigens für den Zweck entwickelt, nass gelaufene Schallplatten wieder ohne Qualitätsverlust trocken abspielen zu können. Wir weisen allerdings darauf hin, das bei nass gespielten Platten unter Umständen mehrere Reinigungsdurchläufe erforderlich sind, um den durch das Nasslaufen in der Rille festgebackenen Schmutz vollständig zu entfernen.

 

Müssen auch neue Schallplatten (Mini/Sealed) gereinigt werden?

Auf jeden Fall! Auch fabrikneue Schallplatten sind alles andere als sauber!

Ein Presswerk ist natürlich kein Reinraum, sondern ein Industriebetrieb. Daher kommt es häufig bereits während der Produktion zur Verschmutzung der Schallplatten. Auch können sich Papierfasern oder -staub von den Innenhüllen auf die neue Schallplatte übertragen. Sie werden staunen, wie positiv sich die Reinigung einer gerade erst aus der Folie genommen LP auf den Klang auswirken kann!

 

Sollte ich die Innenhülle der Schallplatte nach der Reinigung austauschen?

Um erneute Verschmutzungen der Schallplatte zu vermeiden, empfehlen wir dringend jede gereinigte Schallplatte mit einer neuen Innenhülle auszustatten, um zu vermeiden, dass sich an der Innenseite der Hülle befindlicher Schmutz auf die gerade gereinigte Schallplatte überträgt. Wir empfehlen die Verwendung von mit Antistatikfolie gefütterten Hüllen. Zum einen beugen Sie so der statischen Aufladung der Schallplatten vor, zum anderen vermeiden Sie durch den Einsatz der gefütterten Hüllen das Auftreten von sogenannten "paper scuffs" (feiner Abrieb) oder "Hairlines" (sehr dünne, kleine Kratzer) durch das Herausnehmen/Einschieben der Schallplatte aus/in die Hülle.